Rezeption von Aussagen

Bevor ich in die Kommunikationstheorie einsteige, möchte ich gerne ein Experiment mit meinen Lesern durchführen. Dieses Experiment habe ich mir nicht selber ausgedacht, sondern es wurde 2004 während des Studiums in einem Seminar zum Thema „Kommunikation und Team“ durchgeführt.

Bitte lese in den nächsten 3 Minuten den nachstehenden Text gründlich durch (am besten von der Startseite des Blogs aus, damit die Fragen nicht schon vorher sichtbar sind). Danach bitte auf „Weiterlesen“ klicken, und in einem Kommentar die Fragen zum Text beantworten (ohne den Text erneut zu lesen).

Ein Vorgesetzter hat einen Mitarbeiter nicht zur Gehaltserhöhung vorgeschlagen. Der Mitarbeiter reichte seine Kündigung ein. Das wurde von den Kollegen bedauert, denn er war allgemein beliebt. Es wurde darüber diskutiert, ob man etwas unternehmen sollte.

Nachstehend findest du 13 Feststellungen, die sich auf die Mitteilung des vorangegangen Textes beziehen.

Wenn du glaubst, dass die jeweilige Aussage zutrifft, dann gib ein R für richtig an, wenn sie als falsch gewertet wird, dann F. Wenn die Richtigkeit der Aussage aufgrund der dir bekannten Informationen nicht feststellbar ist, dann gib ein Fragezeichen an.

  1. Der Vorgesetzte hat dem Mitarbeiter eine Gehaltserhöhung verweigert.
  2. Der Mitarbeiter hatte keine Gehaltserhöhung bekommen.
  3. Der Mitarbeiter war darüber verärgert und kündigte.
  4. Der Kündigungsgrund war die nicht gewährte Gehaltserhöhung.
  5. Der Vorgesetzte hatte zwar die Gehaltserhöhung vorgeschlagen, sie war aber abgelehnt worden.
  6. Der Weggang des Mitarbeiters wurde von den Kollegen bedauert.
  7. Die Kollegen diskutierten, ob man gegen das Vorgehen des Vorgesetzten etwas unternehmen sollte.
  8. Die Kollegen unterhielten sich mit dem Mitarbeiter.
  9. Der Vorgesetzte war an der Diskussion der Kollegen nicht beteiligt.
  10. Es handelt sich um einen erfahrenen und beliebten Mitarbeiter.
  11. Der Vorgesetzte kündigte dem Mitarbeiter.
  12. Die Kollegen bedauerten, dass der Mitarbeiter keine Gehaltserhöhung bekommen hatte.
  13. Der Mitarbeiter war allgemein beliebt, und es wurde diskutiert, ob man etwas unternehmen solle.

Bitte zunächst in den Kommentaren nur eure Antworten festhalten. Darüber diskutieren können wir dann beim nächsten Beitrag, bei dem ich die Musterlösung veröffentliche.

Dieser Beitrag wurde unter Kommunikation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Rezeption von Aussagen

  1. Immanuel sagt:

    Hier die Antworten, die ich 2004 abgegeben habe, nachdem ich den Text das erste Mal gesehen hatte:
    1?, 2?, 3?, 4R, 5F, 6R, 7R, 8?, 9?, 10?, 11F, 12?, 13R
    Die Antworten entsprechen übrigens nicht der Musterlösung, ihr braucht also nicht abschreiben ;-).

  2. Matthias sagt:

    Hier mal meine Antworten, wobei ich 1-2 Anworten noch strittig finde.
    1 F, 2 R, 3 ?, 4 ?, 5 ?, 6 ?, 7 ?, 8 ?, 9 ?, 10 ?, 11 F, 12 ?, 13 ?

  3. Julia sagt:

    1F, 2R, 3R, 4R, 5F, 6R, 7F, 8F, 9R, 10F, 11F, 12F, 13R

    Das sind meine Antworten.

  4. Dennis sagt:

    1f 2r 3? 4f 5? 6? 7f 8? 9? 10f 11f 12f 13r

  5. Roderich sagt:

    1F, 2?, 3?, 4?, 5F, 6R, 7?, 8?, 9?, 10?, 11F, 12?, 13R
    (Ist das R oder F?)
    Gruss, R 🙂

  6. Walle sagt:

    1?,2?,3?,4?,5?,6R,7R,8R,9?,10F,11F,12F,13R

  7. Immanuel sagt:

    Hi Walle, ich habe deine Lösung in die Matrix bei der Auflösung eingearbeitet: http://www.sein-und-nicht-sein.de/rezeption-von-aussagen-aufloesung/
    Bin gespannt, wie du das Ergebnis bewertest!
    Liebe Grüße, Immanuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*